• Startseite
  • Berichte
  • Schülerfirma kids4dogs seit 2005 im Einsatz für notleidende Tiere in Rumänien!

Schülerfirma kids4dogs seit 2005 im Einsatz für notleidende Tiere in Rumänien!

Rückblick und Vorausschau

Die Schülerfirma kids4dogs entstand durch die Idee von Sonderschullehrerin Michaela Frank. Von ihrer ersten Reise in das riesige rumänische Tierheim, die Smeura, brachte sie 2006 eine kleine Hündin mit, die später zum Therapiehund ausgebildet wurde. Auf inzwischen 30 Rumänien-Touren entstanden unzählige authentische Fotos. Damit wurden die Streuner- Kalender produziert und verkauft.  Schon im Jahr 2006 konnte die Schülerfirma mit dem Erlös den Tierschutz in Rumänien kräftig unterstützen. Mit stetiger Kreativität wuchs das Warenangebot. Schülerinnen und Schüler verkaufen ihre selbst hergestellten Produkte. Bestellungen werden von den Schülern bearbeitet. Dazu gehört das Zusammenstellen der Lieferungen, die sichere Verpackung, das Schreiben der Rechnungen und die anschließende Buchhaltung. Einblick in Bankgeschäfte erhalten die Schüler durch ihre Überweisungen und das Kontrollieren der Zahlungseingänge.

Schon seit Januar 2010 existiert der gemeinnützige „Förderverein kids4dogs e.V.“.

Der SWR drehte einen Film über die Schülerfirma kids4dogs und die Therapiehündin Paula. Wir erhielten die Auszeichnung" die Goldene Pfote" von der Tierschutzorganisation TASSO und belegten den 4.Platz beim Schülerfirmen-Contest.

Wie bereits in den letzten Jahren werden wir auch zukünftig vor allem die Arbeit von Tierärztin Nina Schöllhorn unterstützen. Seit vielen Jahren kastriert sie unter anderem regelmäßig in Slatina und Sighisoara. Weitere Kastrationsprojekte unterstützen wir in kleinerem Umfang ebenfalls, nachdem wir uns von der Seriosität der Verantwortlichen überzeugt haben. Auch die langjährige Unterstützung der Smeura in Pitesti werden wir selbstverständlich fortführen.

Nicht nur durch die Arbeit an den gemeinsamen Zielen werden soziale Kompetenzen bei den Schülern gefördert. Auch durch Eindrücke, die vor Ort erlebt werden, entsteht ein hohes Maß an empathischem Verhalten. Praktizierter Tierschutz ist verantwortungsvoller Umgang mit der Kreatur und wirkt sich, entsprechend begleitet, auf das soziale Verhaltensniveau der Schüler nachhaltig aus.


Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit!

Unser Erlös fließt in Kastrationsprojekt in Rumänien. Nur so kann weiteres unnötiges Tierleid vermieden werden!


In diesem Jahr unterstützen wir wieder Kastrationsprojekte in Botosani und Slatina. Ein weiteres Kastrationsprojekt findet im Juni in Sighosoara statt. Dort werden vor allem Hunde und Katzen aus Romadörfern versorgt und kastriert. Leider können wir nicht wie geplant das Projekt begleiten, mithelfen und dokumentieren. Die Beschränkungen wegen Corona lassen eine Reise nach Rumänien momentan noch nicht zu!

Wir konnten zudem mit Spenden am Kauf von zwei Kastrationsmobilen mitwirken. Eines davon wird seit Anfang dieses Jahres in Botosani eingesetzt.

In dem zweiten Mobil, das Rumänien Anfang Juni 2020 erreichte, werden zukünftig Tiere rund um Timisoara und Sigisoara kastriert und versorgt.

Sie möchten helfen?


Sie möchten uns gerne mit einer Spende bei unserer Tierschutzarbeit unterstützen? Vielen herzlichen Dank!

  • Unser Spendenkonto:

  • Förderverein kids4dogs e.V.

  • IBAN: DE27 6025 0010 0015 0637 71

  • BIC: SOLADES1WBN

Wichtig: Wir können Ihnen nur eine Spendenbescheinigung ausstellen, wenn Sie auf der Überweisung Ihre Adresse angeben!